Android WebView: Google erklärt den Fehler der abstürzenden Apps

Wer vorgestern sein Smartphone mit Android zur Hand nahm, der machte unter Umständen die Entdeckung, dass Apps scheinbar grundlos abstürzten. Wir berichteten über diesen nervigen Fehler und zeigten auch, wie man ihn beheben konnte. Die Nutzer waren nicht schuld, es war ein Fehler von Google, bzw. einer in der Komponente WebView von Android. Jene ist für das Darstellen von Web-Inhalten in Apps zuständig. Google reagierte recht flott und schob Updates raus. Sobald diese eingespielt wurden, sollte das Problem behoben sein. Nun gab man bekannt, woran der Fehler lag (und wie man ihn behebt, falls noch nicht geschehen).

Am 22. März erhielten wir Berichte, dass mehrere Google-Apps, darunter Gmail und Chrome, sowie Partner-Apps unter Android unerwartet abstürzen. Nach einer Untersuchung haben wir festgestellt, dass das Problem mit einem kürzlichen Update der WebView-System-App zusammenhängt. Wir haben das Update gestoppt und eine neue Version von WebView (89.0.4389.105) bereitgestellt. Wenn Ihr Gerät betroffen war, führen Sie die folgenden Schritte durch, um dieses Problem zu beheben.

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.webview&fbclid=IwAR1sacMaVcrOUsNEYAvhZFJz7S1mZfzO2SG2JasBbjIEqSRTyh4dDCGNUYM

Um dieses Problem zu beheben, müssen Android System WebView und Google Chrome aktualisiert werden. Google Play wird in Kürze das Update für diese Apps auf betroffenen Geräten herunterladen, oder Sie können das Update manuell durchführen, um das Problem sofort zu beheben. Auf einigen Geräten ist WebView nicht vorinstalliert und es muss nur Chrome aktualisiert werden.
So aktualisieren Sie Android System WebView und Google Chrome sofort manuell:

  • Öffnen Sie die Play Store-App.
  • Suchen Sie nach „Android System WebView“.
  • Wählen Sie „Update“. Wenn nicht „Aktualisieren“ angezeigt wird, überspringen Sie diesen Schritt.
  • Wiederholen Sie diese Schritte für Google Chrome